Schkeuditz hilft
Eine Stadt packt an.


Fortschritt in die richtige Richtung

Wir danken unserem Oberbürgermeister Rayk Bergner für die Bereitstellung des Ratskellers. 
Von hier aus steuern wir ab sofort sämtliche administrativen und organsatorischen Abläufe. Wir freuen uns, dass die damit eröffnete Kleiderkammer von den Geflüchteten gut und dankbar angenommen wird. 
Das wäre ohne die Unterstützung vieler Firmen und Privatpersonen aus und um Schkeuditz nicht möglich gewesen. Hier allen nochmals ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Macht Euch gerne einen Eindruck davon, wie wir Eure Spenden den Geflüchteten nun übergeben können:  Galerie

Aktuell benötigte Spenden:

Derzeit sind wir intensiv damit beschäftigt, Wohnungen für die Ukrainer auszustatten. Es fehlt an allem und wir würden uns freuen, wenn Sie uns mit notwendigem Mobiliar unterstützen könnten. Schicken Sie uns gerne Fotos auf unsere WhatsApp Nummer 0173-1663404 (oder per Mail an info@schkeuditz-hilft.de) und ggf. ihre Preisvorstellungen, wenn Sie gerne noch einen Betrag dafür erhalten möchten. 

Was wir nicht brauchen:

Bitte kein Spielzeug.
Abgabe bitte in der Zeit von
Mo-Fr 15-18 Uhr und Sa 10-12 Uhr am Ratskeller Schkeuditz.


Erlaubnis zur Arbeitsaufnahme

Sollten Sie noch vom visumsfreien Aufenthalt profitieren und somit keine Antragsstellung vorgenommen haben, gelten nachstehenden Informationen nicht für Sie. Die Erwerbstätigkeit ist Ihnen in diesem Fall nicht erlaubt.

Grundsätzlich dürfen Sie erst Arbeiten, wenn die Ausländerbehörde Ihnen einen Aufenthaltstitel erteilt hat aus dem auch hervorgeht, dass Ihnen die Arbeitsaufnahme erlaubt ist.
Bereits mit Erteilung einer Fiktionsbescheinigung nach § 24 AufenthG, und somit vor Entscheidung über die Gewährung des beantragten Aufenthaltstitels, ist es Ihnen möglich, jede selbstständige oder unselbstständige Erwerbstätigkeit aufzunehmen. In Ihrer Fiktionsbescheinigung steht daher der Vermerk: „Erwerbstätigkeit erlaubt“.
Eine vorherige Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit ist nicht notwendig. Bitte beachten Sie, dass Sie die Arbeitsaufnahme bei Erhalt von Leistungen dem jeweiligen Sozialleistungsträger anzuzeigen haben.



Anerkennung von Abschlüssen

Wenn Sie einen ausländischen Schul- oder Berufsabschluss haben, können Sie sich diesen in Deutschland anerkennen lassen. Damit haben Sie bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Alle Menschen mit einem ausländischen Abschluss haben ein Recht auf dieses Anerkennungserfahren. Weder Ihr Aufenthaltsstatus noch Ihre Staatsbürgerschaft spielen dafür eine Rolle.

Für die Ausübung bestimmter Berufe ist die Anerkennung des Abschlusses in Deutschland zwingend notwendig. In Deutschland wird zwischen nicht-reglementierten und reglementierten Berufen unterschieden.
Nicht reglementierte Berufe sind rechtlich nicht geschützt. Dazu gehören zum Beispiel Ausbildungsberufe wie Kraftfahrzeugmechatroniker oder Koch. Wenn Sie in einem nicht reglementierten Beruf arbeiten möchten, benötigen Sie keine Anerkennung. Eine freiwillige Anerkennung ist jedoch möglich. Sie ist auch hilfreich, um eine Stelle zu finden, die Ihrer Qualifikation entspricht.
Für reglementierte Berufe ist die Anerkennung hingegen zwingend notwendig, damit Sie in Deutschland in diesem Beruf arbeiten dürfen. Reglementierte Berufe sind rechtlich geschützte Berufe, für die eine bestimmte Berufsqualifikation und weitere Voraussetzungen erfüllt werden müssen.
Dafür gibt es eine gesetzliche Regelung. Das gilt vor allem für Berufe aus den Bereichen Gesundheit, Sicherheit oder Soziales, darunter beispielsweise Ärzte oder Lehrpersonal.



Für weitere Informationen zu diesem Thema nutzen Sie bitte das mehrsprachige Internetportal:

Arbeitsplatzsuche und Ausbildungssuche

Bei der Suche nach einer passenden Arbeit unterstützt die regionale Agentur für Arbeit Oschatz. Die Agentur für Arbeit berät und unterbreitet konkrete Jobangebote. Zusätzlich gibt es ein breites Angebot unterstützender Maßnahmen, etwa die Übernahme von Bewerbungskosten, Coachings oder Lehrgänge. Die Nutzung der Dienstleistungen der Agentur für Arbeit ist kostenfrei.

Bitte nutzen Sie dazu den mehrsprachigen Link:
Zudem hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) für Vertriebene aus der Ukraine eine Sonderhotline eingerichtet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben dort Informationen zur Arbeits- und Ausbildungssuche in russischer und ukrainischer Sprache.
Die Hotline ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und Freitag von 8 bis 13 Uhr unter der Servicerufnummer 0911/178-7915 erreichbar.

Weitere Informationen zum Thema Arbeitsaufnahme in Deutschland finden Sie auf den folgenden Seiten:


Viele weitere wichtige Informationen auf deutsch und ukrainisch findet ihr hier: 

Kompakte Übersicht wichtiger Informationen/Компактний огляд важливої ​​інформації

Hier bekommen Sie Hilfe. / Тут ви отримаєте допомогу.

Stellenangebote/пропозиції роботи